Der Anfang

Einleitung

Die ersten Stiche. Der Imker im Dorf. Bienen waren schon immer präsent und sind in den letzten Jahren noch mehr in den Fokus vieler Menschen gerückt. Nicht zuletzt durch die die mediale Berichterstattung über das Bienen- und Imkersterben.

Eins dieser Dinge oder alle in ihrer Gesamtheit haben mich ermuntert auch Imker werden zu wollen. Die Zarten Blüten der Idee begannen wohl vor ca. zwei Jahren zu sprießen, als ich mir ein Buch über das Imkern in der Bienenkiste gekauft habe. Warum genau das Buch. Ich weiß es nicht mehr. Wahrscheinlich bin ich beim prokrastinieren während meiner Thesis drauf gestoßen.

Während ich das Buch verschlang, kamen die ersten Fragen auf:

  • ist jetzt der richtige Zeitpunkt?
  • wo stelle ich die Bienen hin ohne eigenen Garten?
  • Bienen in der Stadt?
  • wo bekomme ich die Bienen her? Sie werden mir ja nicht in den Schoß fallen.

Diese Gedanken sind nicht vollkommen aus der Luft gegriffen, haben sich aber am Ende in Selbige aufgelöst.

Das Buch verschwand wieder im Regal, aber lächelte mich die ganze Zeit an und diesen Winter gab ich mich diesem Lachen hin, las es nochmal und mir wurde klar: Dieses Jahr möchte ich Imker werden, bei der mir das Wohlergehen der Bienen wichtiger ist, als der Honigertrag. Ich möchte die Bienen soweit wie möglich selbst machen lassen und nur da eingreifen, wo es notwenig (Krankheitsvorsorge) ist.

Um Fragen vorzugreifen: Natürlich freue ich mich auf den ersten eigenen Honig. Ich werde aber nur einen kleinen Teil des Honigs für mich ernten und den Großteil für die Bienen als Wintervorrat lassen.

Butter bei die Fische

Nachdem der Entschluss gefasst war, machte ich mir einen groben Plan.
Wenn die Bienen bis spätestens Mitte Juni in die Kiste einlogiert werden müssen, musste ich jetzt - Ende März – mit den Vorbereitungen anfangen, damit die Kiste spätestens Mitte Mai an ihrem Standort steht. Dabei waren einige Dinge wie die Besorgung der Bienenkiste planbar, andere entscheidende Faktoren wie Standortsuche und der Bienenschwarm hingen von Glück und anderen Menschen ab.

Der grobe Fahrplan:

  • Standortsuche und Binenkistenkauf parallel
  • Suche nach Bienenvolk, wenn Kiste am Standort steht

Weiter gehts mit der kurzen und erfolgreichen Standortsuche oder dem Aufbau der Bienenkiste.

Stefano Kowalke

Read more posts by this author.

Flensburg

Subscribe to Der Fördeimker

Get the latest posts delivered right to your inbox.

or subscribe via RSS with Feedly!